Vorbericht: FV Löchgau - FC 07 Albstadt

FV Löchgau – FC 07 Albstadt (heute, Mittwoch, 19.30 Uhr). Zum dritten Mal in Folge treffen die Albstädter Verbandsliga-Kicker auf einen Aufsteiger. Zweimal blieben sie ungeschlagen, aber auch ohne Sieg.

Text: Thomas Hauschel (Schwarzwälder Bote)

Gelingt den Nullsiebenern nach den Punkteteilungen in Wangen (1:1) und gegen Zimmern heute Abend beim FV Löchgau der zweite Saisonsieg?

Die Gastgeber, die in der Vorsaison als Meister der Landesliga Staffel 1 den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft haben, sind bislang noch ohne Sieg. Dabei wurde vor der Saison der Kader von Trainer Thomas, der zur neuen Saison die Nachfolge von Meistercoach Evangelos Sbonias (SG Sonnenhof Großaspach) antrat, mit hoffnungsvollen Talenten verstärkt.
Dass es der jungen Truppe in der Verbandsliga noch etwas an Erfahrungt fehlt, zeigte sich gleich zum Saisonauftakt beim FC Normannia Gmünd, wo der FV bei der 0:2-Niederlage Lehrgeld zahlen musste. Besser lief es im ersten Heimspiel beim 0:0 gegen den FV Olympia Laupheim. "Wir haben viele Chancen herausgespielt, was gefehlt hat, war ein Tor", resümierte Trainer Herbst.
Dieses gelang dem Liganeuling ausgerechnet am vergangenen Wochenende bei Meisterschaftsfavorit SGV Freiberg. Tom Kühnle verwandelte in der 70. Minute einen Foulelfmeter zum 1:0 für die Gäste und trug sich so in die Geschichtsbücher des FV Löchgau ein. Doch der Oberligaabsteiger kam noch zum 1:1-Ausgleich: Torschütze war mit Ex-Profi Marco Pischorn ein Akteur, der ebenfalls aus dem guten Löchgauer Nachwuchs stammt wie der Freiburger Bundesligaprofi Julian Schuster. So war denn Herbst mit dem überraschenden Punktgewinn seines Teams beim Topfavoriten mehr als zufrieden. "Natürlich machen wir noch den einen oder anderen Fehler. Der Gegentreffer nach einer Standardsituation ist ärgerlich. Aber ich freue mich, dass wir einen Punkt in Freiberg geholt haben, das wird nicht allzu vielen Mannschaften gelingen."
So dürften die Kicker des FC 07 Albstadt heute Abend im Gastspiel vor den Toren Ludwigsburgs gewarnt sein. "Das war schon eine Überraschung", sagt der sportliche Leiter der Nullsiebener, Cedo Vujacic, der aber seiner Mannschaft zutraut, etwas Zählbares aus Löchgau mitzubringen. "Wir wollen versuchen, unser Spiel zu spielen und der Partie unseren Stempel aufzudrücken."
Doch Vujacic, dass die Albstädter Spieler gegenüber dem 1:1 im Derby gegen den SV Zimmern noch eine Schippe drauflegen müssen. "Wir haben ganz gut angefangen und uns einige gute Chancen erspielt, diese aber nicht genutzt. Danach haben wir etwas den Faden verloren", sagt Vujacic, "Ich hatte das Gefühl, dass die Jungs den Gegner etwas auf die leichte Schulter genommen haben. Denn es hat an der nötigen Konzentration und dem Drang, ein Tor zu erzielen, gefehlt. Nach dem Zimmerner Führungstreffer hatten wir Glück, dass uns noch der Ausgleich gelungen ist. Das müssen wir in Löchgau ändern; von der ersten Minute an hellwach sein und auch den nötigen Zug zum Tor entwickeln. Dann haben wir auch die Chance, etwas mitzunehmen."
Personell kann der Albstädter Trainer Alexander Eber­hart heute Abend aus den Vollen schöpfen – gute Voraussetzungen also, um auch gegen den dritten Neuling zum dritten Mal in Folge ungeschlagen zu bleiben.  Der FC 07 Albstadt bietet seinen Fans heute wieder Mitfahrgelegenheit nach Löchgau im Mannschaftsbus. Abfahrt ist um 16 Uhr beim Albstadion in Ebingen.

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

<<  April 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Link Here