Spielbericht: TSV Essingen - FC 07 Albstadt 1:5(0:2)

TSV Essingen – FC 07 Albstadt 1:5 (0:2). Mit einer starken Leistung haben die Albstädter Verbandsliga-Fußballer ihr letztes Auswärtsspiel des Jahres mit 5:1 gewonnen und damit ihre Durststrecke von vier Spielen ohne Sieg beendet.

Von Thomas Hauschel (Schwarzwälder Bote)

So war denn auch der Albstädter Cheftrainer Alexander Eberhart nach dem Abpfiff zufrieden. „Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, waren aggressiv in den Zweikämpfen und haben große Laufbereitschaft gezeigt. Und in Sachen Chancenverwertung waren wir gnadenlos effektiv. Das ist uns in den Spielen zuvor nicht so gut gelungen“, kennt der 42-Jährige die Gründe für den Erfolg.
Die Nullsiebener waren von Beginn an präsent und durften schon nach sechs Minuten das erste Mal jubeln, als Francisco Ugarte-Nieto in den Lauf von Pietro Fiorenza spielte, der alleine Richtung Tor marschierte, zunächst an TSV-Goalie Philipp Pless scheiterte, dann aber den Schlussmann mit einem feinen Heber im zweiten Versuch zum 0:1 überwand. Essingen drängte danach auf den Ausgleich, doch viele Chancen ließen die Gäste dem TSV nicht zu. Brenzlig wurde es allerdings in der 19. Minute, als nach einer Ecke Simon Fröhlich zum Kopfball kam, das Leder aber knapp neben das Tor setzte.
Im Gegenzug verpasste Fiorenza das 2:0 für die Nullsiebener, als er an Pless scheiterte. Doch es kam noch schlimmer für den Albstädter Torjäger, der sich wenig später die Schulter auskugelte und ausgewechselt werden musste.
Aber das Eberhart-Team steckte diesen Nackenschlag gut weg; Essingen hatte in der Folge zwar mehr Spielanteile, doch Albstadt ließ nichts anbrennen und war kurz vor der Pause zum zweiten Mal erfolgreich, als sich Hakan Aktepe nach einem Fehlpass der Hausherren den Ball schnappte, Richtung Tor marschierte und Pless mit einem scharfem Flachschuss in die lange Ecke zum 0:2 bezwang.
Nach der Pause kamen die Nullsiebener gut aus der Kabine und verbuchten in der 53. Minute die nächste gute Chance durch den eingewechselten Georgios Joakimidis. Doch Goalie Pless verhinderte das dritte Essinger Gegentor. Pech hatte der TSV, dass Patrick Faber mit einem Freistoß aus 18 Metern nur die Latte traf (59.). Effektiver zeigten sich da die Gäste: Erneut war es Aktepe, der nach Fehlpass des TSV Torhüter Pless zum 0:3 überwand (69.). Aber im Gegenzug verkürzte Simon Köpf auf 1:3, und Essingen drängte auf das zweite Tor. Aber mitten in diese Drangphase setzte Hakan Aktepe, der von seinem Bruder Akin Aktepe schön freigespielt worden war, seinen dritten Treffer zum 1:4. Und als dann zwei Minuten später Daniel Queiroz Serejo nach einer Flanke von Armin Maier den Ball zum 1:5 ins eigene Netz spitzelte, war der Albstädter Auswärtssieg perfekt.

FC 07 Albstadt: Aller; Andreas Hotz, Maier, Armin Hotz, A. Aktepe, Bitzer, Ugarte-Nieto (83. Mujagic), Bagli, Loch, H. Aktepe (80. Beyer), Fiorenza (24. Joakimidis).
Tore: 0:1 Fiorenza (6.), 0:2, 0:3, 1:4 H. Aktepe (41./67./75.), 1:3 Köpf (69.), 1:5 Serejo (78./ET).
Schiedsrichter: Andreas Zürn (Gommersdorf).
Zuschauer: 100.

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Link Here