Vorbericht: FC 07 Albstadt - FV Löchgau

Bei den Verbandsliga-Fußballern des FC 07 Albstadt steht am morgigen Samstag das erste Heimspiel nach der Winterpause an. Zu Gast haben die Blau-Weißen den FV Löchgau.

Den Auftakt am vergangenen Wochenende hatte sich FC-Trainer Alexander Eberhart sicher anders vorgestellt. Beim Tabellenvorletzten SV Zimmern kamen seine Jungs anfangs überhaupt nicht in die Gänge. Und dennoch wäre ein Sieg für die Albstädter am Ende wohl verdient gewesen. Nach der Pause machte die FC-Truppe nämlich doch noch richtig Dampf, scheiterte jedoch am gegnerischen Torhüter oder an der eigenen Unkonzentriertheit. Schließlich mussten sich die Nullsiebener mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. „Wir sind in der ersten Halbzeit zu weit von den Gegenspielern weggestanden. Da hat die Laufbereitschaft und die Aggressivität gefehlt. Deshalb sind wir nur zu einem glücklichen 1:1 zur Pause gekommen. Man hat in der ersten Hälfte dann aber auch gesehen, dass Zimmern eine gewisse Heimstärke besitzt. In der zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen, waren sowohl aggressiver als auch lauffreudiger. Wir hatten dann auch unsere Torchancen, die wir aber leider nicht verwertet haben“, resümiert Eberhart.
Nach der Punkteteilung mit Zimmern sei die Stimmung im Albstädter Kader dennoch sehr gut. „Wir wollen im Heimspiel jetzt eine Reaktion zeigen“, sagt der Albstädter Coach. Verkehrt wäre dies sicherlich nicht, zumal die Eberhart-Elf mit 22 Punkten nur auf dem elften Platz rangiert. Gerade mal drei Zähler mehr haben die Löchgauer auf dem Konto. Zugegeben – mit dem Bloßen Blick auf das Klassement erscheint ein Dreier gegen den FVL mit Sicherheit als eine machbare Aufgabe. Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst am vergangenen Spieltag mächtig Selbstvertrauen getankt. Auf heimischem Rasen bezwang der Aufsteiger nämlich den Tabellenführer SGV Freiberg und schickten diesen mit einer 0:2-Pleite zurück in die Heimat. Das hochgradig besetzte Ensemble des Ligaprimus war zuvor in 17 Ligaspielen und vier WFV-Pokal-Partien ungeschlagen gewesen, ehe der FVL den Freibergern am vergangenen Samstag die erste Niederlage beibrachte. Man muss aber auch sagen, dass der Spitzenreiter in Löchgau nicht gerade seine beste Partie abgeliefert hatte, denn die SGV-Kicker agierten weitestgehend ideenlos. Und in der stets ausgeglichenen Verbandsliga, in der bekanntlich Jeder Jeden schlagen kann, ist ein solcher Sieg sicherlich auch nicht überzubewerten. FC-Trainer Eberhart ist über den morgigen Gegner wie immer gut informiert, auch wenn er nicht zu viel preisgeben wolle. Ins Auge stechen bei den Löchgauern sofort die wenigen Gegentreffer. Nur 17 mal wackelte beim FVG das Netz. Für die Blau-Weißen gilt es also die zweitbeste Abwehr der Liga zu knacken. Weniger Tore kassierte bisher nur der Spitzenreiter. In der Offensive stehen den Löchgauern dagegen gerade mal 15 Treffer zu Buche. Der Tabellenzehnte wird also vermutlich auch im Duell mit den Albstädtern wieder aus seiner starken Abwehr heraus agieren. „Das gute defensive Verhalten ist bei Löchgau der Schlüssel zum Erfolg“, weiß auch FC-Coach Eberhart.
Personell sind die Nullsiebener morgen gut aufgestellt. Akin Aktepe hat seine Verletzug auskuriert. Noch nicht ganz sicher ist dagegen der Einsatz von Fabio Pflumm.

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Link Here