Vorbericht: FV Olympia Laupheim - FC 07 Albstadt

Nach dem 4:1-Heimsieg gegen Löchgau wollen die Verbandsliga-Kicker des FC 07 Albstadt den Dreier mit einem Sieg bei Schlusslicht Olympia Laupheim »vergolden«. Von Sandro Vitale (Schwarzwälder Bote)

Der Erfolg gegen Löchgau im ersten Heimspiel des Jahres kam den Nullsiebenern mehr als gelegen. Zumal der Sieg auch in dieser Höhe verdient war. »Wir waren von der ersten Minute an hellwach und die Körpersprache war sehr gut. Von außen hat man gespürt, dass jeder das Spiel unbedingt gewinnen wollte«, lobt Albstadts Trainer Alexander Eberhart sein Team. »Schon in den ersten 25 Minuten hatten wir vier gute Chancen. Da müssen wir eigentlich höher führen. Nach dem 1:1 in der zweiten Halbzeit hätte das Spiel auch kippen können«, räumt der Coach der Blau-Weißen ein. Aber Löchgau fanden nach dem Ausgleich kurz nach der Pause nicht so richtig in die Partie und präsentierte sich in der Defensive ziemlich löchrig. Mit den munter aufspielenden Nullsiebenern kamen die Gäste überhaupt nicht zurecht, sodass Albstadt drei weitere Male jubeln durfte. Und das, obwohl der FC mit Pietro Fiorenza von Beginn an auf seinen Topstürmer verzichten musste. Durch das 4:1 sind die Albstädter in der Tabelle an Löchgau vorbeigezogen und rangieren mit 25 Punkten nun auf dem zehnten Platz. Doch nun gilt es, am morgigen Samstag in Laupheim nachzulegen, um die Distanz auf die Abstiegsplätze weiter zu vergrößern. Die Mannschaft von FV-Trainer Hubertus Fundel hat nach einer vollkommen verkorksten Hinrunde gerade mal neun Zähler auf dem Konto und ziert das Tabellenende.Doch zu einer »Kaffeefahrt« wird das Gastspiel in Oberschwaben für die Albstädter sicher nicht. Beim Schlusslicht sind für die Blau-Weißen trotz der Tabellensituation dennoch höchste Konzentration und voller Einsatz gefragt. Das weiß auch Trainer Eber­hart. »In der Verbandsliga darf man überhaupt niemanden unterschätzen – und Laupheim schon zweimal nicht. In der Hinrunde waren sie von Verletzungsproblemen gebeutelt. Das ist jetzt eine ganz andere Mannschaft. Und mit dem aktuellen Kader hat diese mit Sicherheit Verbandsliga-Qualität. Die werden jetzt nochmal alles versuchen, um das Unmögliche möglich zu machen«, warnt der FC-Coach.
Ob der verletzte Goalgetter Fiorenza bereits am morgigen Samstag grünes Licht bekommt, ist noch ungewiss. Ebenfalls ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des erkrankten Felix Loch. Dasselbe gilt für Rico Vettermann, der sich die Schulter ausgekugelt hat.
 Der FC 07 Albstadt bietet seinen Fans am morgigen Samstag wieder Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus an. Abfahrt ist um 12 Uhr am Albstadion in Ebingen

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
2931    

Link Here