Vorbericht: FC 07 Albstadt - VfL Sindelfingen

Vorletzte Verbandsliga-Heimpaarung dieser Saison. Albstadts Team agiert gegen den gastierenden VfL Sindelfingen, der sich im sicheren Tabellen-Mittelfeld auf Rang 8 befindet und das Hinspiel gegen den FCA knapp mit 1:0 gewann. Freistoß-Torschütze war damals Armin Zukic.

Text: Sandro Vitale (Schwarzwälder Bote) / Jürgen Estler (FC 07-Stadionblatt-Redaktion)  

Dank anerkennenswert starker, mannschaftlich kollektiv toller Leistung setzte sich der FC 07 Albstadt am vergangenen Spieltag gegen den VfB Neckarrems durch und erntete durch den 3:1-Sieg drei überaus wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.  „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und in Remseck am Neckar ein klasse Spiel abgeliefert. Am Ende haben wir dann verdientermaßen die drei Punkte eingetütet“, so FC-Trainer Alexander Eberhart, dessen Team endlich einmal ein ordentliches Maß an Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Kasten an den Tag gelegt hatte. „Die Effektivität war gut. Wir haben aus wenigen Chancen drei Tore gemacht. Gegenüber der ersten Halbzeit in der Heim-Begegnung mit Calcio Leinfelden-Echterdingen war die Chancenverwertung viel besser. Trotzdem muss man sagen, dass es einerseits schlecht ist, Chancen zu vergeben, andererseits aber ist es super, dass wir uns zahlreiche Möglichkeiten herausspielen“, so der Kommandogeber der Albstädter Blau-Weißen.
Für die Nullsiebener waren es jedenfalls wichtige drei Punkte. Denn auch die Konkurrenz war im Abstiegskampf zuletzt erfolgreich. So fuhr Berg zum Beispiel überraschend einen Dreier gegen den Tabellenzweiten Backnang ein, Wangen gewann währenddessen in Schwäbisch Gmünd. „Je weniger Spiele noch übrig sind, desto wichtiger werden auch die Punkte, die man sich erarbeitet – insbesondere, wenn man sich die Gesamtsituation in der Liga anschaut“, weiß auch Alexander Eberhart. Und so geht es im Klassement weiterhin eng zur Sache. Der FC  07 Albstadt ist mit 33 Zählern noch immer Zehntplatzierter. Dicht dahinter mit drei Punkten weniger lauert der TSV Berg. Auf 30 Punkte bringt es ebenfalls der FC Wangen, der aktuell den Relegationsplatz belegt.
Drei ausstehende Punktspiele haben die Albstädter Jungs nun noch auf dem Terminkalender dieser Runde. Somit ist fulminanter Saisonendspurt für die Eberhart-Truppe angesagt. Heute empfängt der FCA mit dem VfL Sindelfingen den Tabellenachten. Dieser musste zuletzt zwei Niederlagen in Folge verkraften. Albstadt dagegen ist seit drei Begegnungen ungeschlagen. Allerdings können die Gäste im Vergleich zu den Albstädtern ohne Druck an diese sportliche Aufgabe bewältigen, hat sich der VfL doch bereits 38 Punkte erarbeitet und ist somit in Sachen Ligaverbleib eigentlich gesichert.  „Das war aber gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen und Neckarrems auch so. Die konnten ebenfalls befreit aufspielen und wir haben es trotzdem gut hinbekommen. Wenn wir unsere Qualität abrufen und wieder so an die Leistungsgrenze gehen, wie es in den vergangenen Partien der Fall war, dann können wir auch gegen Sindelfingen etwas holen“, ist sich Coach Alexander Eberhart sicher.
Für das Heimspiel sind die Albstädter riesig motiviert. Einer ist jedoch sicherlich besonders heiß. Goalgetter Pietro Fiorenza markierte in der Partie gegen Neckarrems in der vergangenen Woche die Saisontore Nummer 15 und 16. Der FCA-Topstürmer ist Dritter in der Torjägerliste und sicherlich gewillt, den Betrag auf seinem Trefferkonto nochmals etwas in die Höhe zu schrauben. Im Hinblick auf die Fitness der Akteure kann Alexander Eberhart heute auf den vollzählig einsatzbereiten Kader aufstellungsvariabel zurückgreifen. 

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

SV Dotternhausen - FC 07 Albstadt U23

Bezirksliga Zollern, 2. Spieltag

Sonntag, 27. August 2017 - 15:00 Uhr
Dotternhausen

FC 07 Albstadt - VfL Sindelfingen

Verbandsliga Württemberg, 2. Spieltag

Samstag, 26. August 2017 - 15:30 Uhr
Albstadion Albstadt

<<  August 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Link Here