FC Pfeffingen- FC 07 Albstadt U 23

Keinen weiteren Erfolg hat die U23-Mannschaft des FC 07 Albstadt verbucht. Am vergangenen Sonntag verloren die Blau-Weißen mit 1:2 beim FC Pfeffingen.
Pfeffingen begann stark und hatte gegen die zu Beginn überforderte Albstädter Truppe die klar besseren Spielanteile. Sowohl kämpferisch als auch läuferisch waren die Hausherren die überlegene Mannschaft. Darüber hinaus zerstörten die Pfeffinger das Spiel ihres Gegners mit durchdachten Fouls im Mittelfeld, so dass die Verbandsligareserve des FC 07 zu keiner Zeit die Chance hatte, ihr Spiel aufzuziehen. Was folgte war alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen. Man muss aber auch erwähnen, dass das schwierig zu bespielende Geläuf auf dem Pfeffinger Sportplatz ebenfalls seinen Teil zu der zerfahrenen Partie beigetragen hatte. Hochkarätige Torchancen ergaben sich trotzdem. Allerdings gab es diese ausschließlich auf Seiten der Pfeffinger zu sehen, die während der ersten Viertelstunde gleich drei hundertprozentige Möglichkeiten vergaben. 
Trotz allem waren es die Albstädter, die in der 19. Minute in Führung gingen. Bei einem von Pascal Beck scharf in den gegnerischen Sechzehner getretenen Freistoß fälschte Pfeffingens Erik Barbu das Leder so ungünstig ab, dass sich dieses anschließend im Tor wieder fand.
Lange lagen die Nullsiebener jedoch nicht in Front. Gerade mal eine Minute später sorgte Jannik Göz nämlich bereits für den verdienten Ausgleich der Gastgeber.
Besser präsentierte sich die 07-Elf dann nach dem Wiederanpfiff. Albstadt kam etwas besser in die Partie, wenngleich die Blau-Weißen in der Offensive überhaupt nichts auf die Reihe brachten. Ausschließlich bei Standardsituationen strahlte die Mannschaft von Cedo Vujacic das eine oder andere Mal Gefahr aus.
Durch einen Elfmeter in der 66. Minute stellte Marco Dietrich die Pfeffinger Weichen dann vollends auf Sieg.
Am Ende war es ein absolut verdienter Dreier für die Hausherren.

Leitenberger; Stuhrmann, Mestre Climent, Beck, Lutz, Heberle, Haselmaier (71. Simsekoglu), Mujagic (57. Rizzo), Zehnder, George, Vitale (83. Fauser).

0:1 Barbu (19./ET), 1:1 Göz (20.), 2:1 Dietrich (66./p.E.).

FC 07 Albstadt - TSV Stetten a.k.M.

Von Sandro Vitale
Den nächsten Dreier vor heimischer Kulisse haben die U23-Kicker des FC 07 Albstadt eingefahren. Im Topspiel der Kreisliga A1 setzten sich die Blau-Weißen am vergangenen Sonntag mit 2:1 gegen die Mannschaft des TSV Stetten a.k.M. durch.
Während der ersten 45 Minuten gestalteten die beiden Mannschaften die Partie durchweg ausgeglichen. Zum Teil war es gar ein offener Schlagabtausch, den sich die FCA-Akteure mit den Kickern vom kalten Markt lieferte. Aussichtsreiche Möglichkeiten ergaben sich nämlich hüben wie drüben. Sowohl die Albstädter Zweite als auch die TSV-Elf vergaben ihre Gelegenheiten jedoch, so dass die erste Hälfte torlos endete.
Nach dem Seitenwechsel überzeugten die Gastgeber mit der durchdachteren Spielanlage, zogen das Tempo an und machten in der Offensive richtig Dampf. Phasenweise reihten sich die Großchancen der Nullsiebener nur so aneinander, vor dem gegnerischen Kasten scheiterte die Truppe um Trainer Cedo Vujacic teilweise jedoch kläglich. Ein gefährliches Unterfangen, wenn man bedenkt, dass sich die ebenfalls gut aufgelegten Gäste aus Stetten längst nicht geschlagen gaben. Diese hielten nämlich weiterhin dagegen und setzten in der Offensive zwar nur vereinzelte, dafür aber prägnante Nadelstiche. Sowohl FCA-Mannschaftskapitän Dominik Lutz als auch Youngster Daniel Stuhrmann leisteten in der Innenverteidigung jedoch tadellose Abwehrarbeit und verhinderten ein um das andere Mal Schlimmeres.
Ein Elfmeter war es dann, der in der 68. Minute den hochverdienten Albstädter Führungstreffer zur Folge hatte. Erdem Simsekoglu war im Strafraum der TSV-Elf zu Fall gebracht worden,  ehe Pascal Beck die Verantwortung übernahm und die Kugel mit einem flachen Schuss eiskalt im linken Eck versenkte. Gute zehn Minuten später feierte Aldin Mujagic seinen Einstand. In der 77. Minute zog  der FC 07-Neuzugang aus dem Strafraumgetümmel  heraus ab und markierte damit seinen ersten Treffer für die Blau-Weißen.
Dass es in der Partie nochmals spannend werden könnte, vermutete zu diesem Zeitpunkt niemand. Quasi aus dem Nichts gelang Stefan Feuerstein der 82. Minute dann aber der Stettener Anschlusstreffer. Zusätzlich schwächte sich die Vujacic-Elf nur wenig später durch Matthias Zehnders gelb-rote Karte selbst.
Am Ende durften die Albstädter dann aber den insgesamt klar verdienten Dreier bejubeln.
Leitenberger; Stuhrmann, Lutz, Beck, Heberle, Haselmaier (85. Haselmaier), Mujagic, Spallino (55. Mestre Climent), George (78. Simsekoglu), Zehnder, Vitale.
1:0 Beck (68./p.E.)
2:0 Mujagic (77.)
2:1 Feuerstein (82.)
Gelb-rote Karte für Zehnder (86./Albstadt)

FV Rot-Weiß Ebingen - FC 07 Albstadt U 23

Nach zuvor drei Siegen in Folge hat sich die zweite Mannschaft des FC 07 Albstadt am vergangenen Sonntag nur eine Punkteteilung erarbeitet. Im Lokalderby gegen den FV Rot-Weiß Ebingen kamen die Blau-Weißen nicht über ein 2:2 hinaus.
Eigentlich hatte es für die Albstädter Zweite richtig gut ausgesehen. Von Beginn an nahmen die Nullsiebener in der Partie das Ruder in die Hand uns spielten mutig nach vorne. Bereits in der neunten Minute gingen die Blau-Weißen in Führung. Pascal Beck war es, der das Leder aus dem Strafraumgetümmel heraus über die Linie drückte.
Auch nach dem Führungstreffer hatten die Albstädter auf dem Feld das Oberwasser. Folgerichtig erhöhte Lukas George in der 34. Minute auf 2:0.
Ein ärgerlicher Fehler hatte dann aber den Anschlusstreffer der Rothosen zur Folge: Als FV-Akteur Matthias Laurin aus 20 Metern Maß nahm, hatte er alle Zeit der Welt. Nicht ein Albstädter sah sich dazu gezwungen, den Gegner in der gefährlichen Situation zu attackieren. So kam es, dass Laurin in aller Ruhe den Dampfhammer auspackte und die Kugel mit einem unhaltbaren Strich in die Maschen knallte.
Nach der Pause agierte die Mannschaft von FC 07-Trainer Cedo Vujacic dann zu zaghaft. Ebingen erarbeitete sich nach und nach die besseren Spielanteile, wenngleich sich die Anzahl der klaren Chancen auf Seiten der Hausherren in Grenzen hielt. Durch einen Strafstoß, den Andre Brehm in der 80. Minute eiskalt verwandelte, gelang den FV-Kickern dann der keineswegs unverdiente Ausgleich.
Leitenberger; Beck, Lutz, Heberle, Mujagic, Spallino ( 46. Stuhrmann), George (82. A. Rizzo), Vitale, Özsezer, Erol (59. Haselmaier), D. Rizzo.
0:1 Beck (9.)
0:2 George (34.)
1:2 Laurin (40.)
2:2 Brehm (80.)

FuPa Liveticker

FC07Liveticker

Kommende Partien

FC 07 Albstadt - SF Dorfmerkingen

Verbandsliga Württemberg, 16. Spieltag:

- ABGESAGT -

<<  Februar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728    

Link Here